Trinkwasserspender Arten

Wasserspender mit Gallonen oder Anschluss an die Wasserleitung

Wer sich für die Anschaffung eines Wasserspenders entschieden hat, kann zwischen Wasserspendern mit Anschluss an die Trinkwasserleitung oder Wasserspendern mit Gallonen wählen.

Beide Systeme haben natürlich Vor- und Nachteile:

Wasserspender, die an die Trinkwasserleitung angeschlossen werden, werden meist fest eingebaut oder montiert, weshalb das Mieten dieser Geräte fast nie möglich ist, sondern solch eine Anlage gekauft werden muss. Dadurch erhöhen sich natürlich die Anschaffungskosten im Vergleich zu Wasserspendern mit Gallonen, die kostengünstig gemietet werden können. Da die Wasserspender mit Anschluss an die Wasserleitung bei regelmäßiger Wartung aber eine sehr lange Lebensdauer haben, müssen sie selten ausgetauscht werden, weshalb sich eine einmalige Anschaffung bald auszahlt. Solche Geräte eignen sich besonders fürs Büro und für die Versorgung von Angestellten mit frischem Wasser. Zudem ist bei der deutschen Trinkwasserqualität ein solcher Wasserspender überhaupt nicht bedenklich und das Wasser aus der Leitung kann zudem aufbereitet werden. Leitungswasser ist im Vergleich zu Quell- oder Mineralwasser natürlich sehr kostengünstig, so dass solch ein Wasserspender auf lange Sicht gesehen kostengünstig für den Aufsteller ist.

Eine andere Möglichkeit sind Wasserspender mit Gallonentanks, aus denen das Wasser also nicht aus der Leitung kommt, sondern von einem Wasservertreiber. Diese Gerä,te sind meist in Verkaufsräumen, Wartehallen und Arztpraxen zu finden, denn sie können an unterschiedlichen Standorten aufgestellt werden und sind daher sehr flexibel einsetzbar. Zudem haben sie den Vorteil, dass das Wasser eben nicht aus der Leitung, sondern aus unter Umständen hochwertigen Quellen stammt, was den Genuss des Wassers noch verstärkt. Zudem ist das Wasser durch den regelmäßigen Austausch der Gallonen immer frisch und kann genauso mit Kohlensäure versetzt oder still getrunken werden wie beim Wasserspender, der an die Wasserleitung angeschlossen wird.

Wenn der Wasserspender nicht regelmäßig genutzt wird, sondern z. B. nur für bestimmte Verkaufsaktionen bereit stehen muss, dann ist ein Wasserspender mit Gallonen empfehlenswert, da so die Wasserspender auch einmal eine Zeit lang still gelegt werden können, ohne, dass dadurch größere Maßnahmen ergriffen werden müssten.

 
 
|